1001 Ziege

Ein Projekt zur Hilfe für Menschen in Not

Die gemütliche Warteecke Im April 2016 kam die übliche Frage auf "was wünschst Du Dir zum Geburtstag?" Eine schöne Party mit Freunden und Familie wollte ich. Und dass unser Freund Martin die Bremse an meinem Fahrrad repariert. Aber sonst?

Weil niemand "mit leeren Händen" kommen wollte habe ich Geld gesammelt und davon bei "OxfamUnverpackt" Ziegen gekauft. Oxfams Partner vor Ort verteilen Ziegen an Menschen in extremer Armut, damit sie eine Zucht aufbauen können. Dadurch schaffen sich die Familien neue Lebensgrundlagen, die auch in Notsituationen ein sicheres Einkommen bieten. Eine Person aus jeder teilnehmenden Dorfgemeinschaft wird in Tierpflege und -medizin geschult, um die Herden gesund zu halten und das Wissen weiterzugeben.

Das schien mir sinnvoller als jedes noch so lieb gemeinte Buch oder Blumen oder der leckere Wein. Ich habe gern auf das gespendete Geld noch etwas draufgelegt und in Ziegen investiert.

2017 habe ich das Nähen wieder für mich entdeckt. Angefangen habe ich mit Kleidung für mich und mein kleines Patenkind. 2018 kam dann die Stickmaschine dazu und neben Kleidung habe ich angefangen Taschen, Kühlpacks, Mutterpasshüllen... zu besticken und zu nähen. Bald war mehr gestickt und genäht als ich an Freunde verschenken konnte. Schnell war die Idee geboren: ich gebe meine Sachen gegen eine Spende für Oxfam ab. Eine Ziege kostet derzeit 28€, mein Ziel ist der Name dieses Projektes: 1001 Ziegen für Menschen in Not.

Unter dem Stichwort: "Nähfreundin Marita Müller" werden die Erlöse aus dem Verkauf meiner Nähartikel auf das Spendenkonto von Oxfam Deutschland e.V. eingezahlt. Stoffe, Garne, Reißverschlüsse, die Maschinen und sonstiges Zubehör kaufe ich privat dazu, Ihre gesamte Spende wird also ungeschmälert weiter gegeben.

Alle Artikel sind in reiner Handarbeit entstanden. Die Schnitte und auch die Stickmuster erstelle ich selbst, oft in stundenlanger Arbeit am PC. Mit Probe Nähen, Korrekturen und Optimierungen dauert die Erstellung eines großen Stickmotivs oft mehrere Tage, selten ist ein neues Motiv an einem einzigen Tag fertig. Eine einfache Tasche mit einem normalen Stickmotiv dauert dann rund 1,5 Stunden, eine größere Tasche auch mal 2,5 Stunden bis zur Fertigstellung. Das Material spielt schon fast eine untergeordnete Rolle. Dieser Aufwand kann und soll nicht in den Wert der Artikel umgerechnet werden, es geht nicht um einen Lohn für meine Arbeit. Die angegebenen Preise sind Richtwerte. Wenn Ihnen etwas gefällt, dann freue ich mich über eine angemessene Spende. Geben Sie gerne was es Ihnen wert ist und was Ihr Budget hergibt.

Die dargestellten Motive sind Beispiele. Farben und Kombinationen variieren. Weitere Motive (z.B. für das Abitur oder die Einschulung in 2019, Hüllen für die U-Hefte der Kinder) sind in Planung. Wenn Sie etwas ganz persönliches möchten: ich programmiere die Stickdateien selbst und kann Ihnen gerne Ihr individuelles Motiv erstellen, Namen oder Sprüche sticken. Sprechen Sie mich gerne an. Bedenken Sie jedoch bitte: 1001 Ziege ist keine Firma mit Mitarbeitern und kurzfristigen Lieferzeiten.

Sie können sich die Sachen gerne in meiner Praxis und nach Absprache bei mir zuhause in Troisdorf ansehen.

Fachverband Deutscher Heilpraktiker
Alle Bilder und Artikel auf dieser Seite sind von mir selbst erstellt
Einfach mit der Maus über das Bild fahren zur Vergrößerung. Scrollen Sie bis unten, es gibt viele Beispiele.... Die Taschen sind bis auf wenige Ausnahmen abwaschbar gefüttert.

Und ordentlich verarbeitet.

Alle Kosmetiktaschen sind durch die Bodenfalte recht geräumig. Besonders aufwändig gestickt ist die Kosmetiktasche "Mädchenkram". Mit Vornamen personaliert wird sie z.B. zu "Beate´s Kram" Von hinten sieht sie z.B. so aus

Taschen für Kinder mache ich nahezu ausschließlich mit Vornamen personalisiert. Mit oder ohne "Einsatz"bereich. Der Löwenzahn wird in der Umgangssprache als "Pissnelke" bezeichnet. Das ist also die Tasche für Gartenfreunde und/oder Menschen mit gewöhnungsbedürftigem Umfeld Und mal ohne Kitsch... Die Pannenhilfetäschen sind nicht gefüttert Diese Tasche ist ohne Bodenfalte genäht und entsprechend flach. Die Kühlpacks bewahren Sie am besten im Gefrierbeutel geschützt im Kühlfach auf. So haben Sie für die Blessuren der Kinder immer eine Kühlung griffbereit. Der Bezug ist abziehbar und waschbar. Die Mutterpasshüllen gibt es in verschiedenen Motiven und Stoffen